Die Idee, Ringe aus Flaschenköpfen anzufertigen, lässt die Goldschmiedin Sarah Marti nicht mehr los. Der Reiz der Glasringe besteht in der Vereinigung von Gegensätzen, in der Kombination von herkömmlichem Glas und edlen Materialien. Das Runde der Flasche und das geformte Edelmetall finden sich gegenseitig im Kreis des Ringes. Am Anfang steht eine geeignete Glasflasche, geachtet wird auf Farbe und Form. Der sorgfältig abgetrennte Flaschenkopf dient als Grundring. Silber, Gold oder Platin werden zu einem Ring geschmiedet und machen aus dem einfachen Glasring, mit oder ohne Edelstein, ein einzigartiges Schmuckstück.

Glasringe

31. Oktober bis 2. November 2014 - DESIGNGUT - Winterthur